25.06.2021

Trauer einen Raum geben – Eröffnung eines Trauercafés Stuhr in Brinkum

Für Erwachsene, die den Verlust eines nahestehenden Menschen erfahren haben, bietet der Hospizverein Stuhr e.V. an jedem ersten Sonntag im Monat von 16:00 bis 18:00 Uhr ein Trauercafé an. Das Trauercafé startet am 01. August 2021.

Einen geliebten Menschen zu verlieren, löst unweigerlich unterschiedlichste Gefühle, wie Schmerz, Trauer, Wut, Schuld, Hilflosigkeit oder Erleichterung bei Hinterbliebenen aus. Diesen Gefühlen und dem Alltag ohne die geliebte Person ausgeliefert zu sein, bereitet Betroffenen häufig Probleme. Wie hilfreich und wohltuend ist es da, einen „geschützten Ort“ zu haben, an dem man Menschen in ähnlichen Lebenssituationen trifft, um sich über eigene Gefühle und Lebensveränderungen auszutauschen.
Solch einen „geschützten Raum“ bietet das Trauercafé Stuhr in Brinkum. Betroffene haben hier die Möglichkeit miteinander ins Gespräch zu kommen.
Der Hospizverein Stuhr e.V. konnte Marianne Weyh, Daniela Pursche und Christina Zeiss gewinnen, das Trauercafé zu leiten. Frau Weyh hat 13 Jahre in Bremen für Trauerland Erwachsenengruppen moderiert. Die Hospizbegleiterinnen Daniela Pursche und Christina Zeiss sind in Trauerbegleitung geschult.

Für die Teilnahme am Trauercafé ist eine telefonische Anmeldung unter 01525 1416815 erforderlich. Bei der Anmeldung wird der genaue Ort des Treffens mitgeteilt. Für Getränke und Gebäck ist gesorgt.
Das Trauercafé ist eine Selbsthilfegruppe. Die Treffen finden unter Anwendung eines aktuellen Hygienekonzeptes statt. Das Angebot ist kostenlos; Spenden sind willkommen.


Termine 2021
Sonntag, 01. August, 16:00 bis 18:00 Uhr
Sonntag, 05. September, 16:00 bis 18:00 Uhr
Sonntag, 03. Oktober, 16:00 bis 18:00 Uhr
Sonntag, 07. November, 16:00 bis 18:00 Uhr
Sonntag, 05. Dezember, 16:00 bis 18:00 Uhr

- - - - - - - - - - - -  - - - - - - - - - - - -  - - - - - - - - - - - -  - - - - - - - - - - - -  

Fünfte Qualifizierung zur Hospizbegleiterin / zum Hospizbegleiter des Hospizverein Stuhr e.V. hat begonnen
Die fünfte Qualifizierungsmaßnahme zur Hospizbegleiter*in des Hospizverein Stuhr e.V. hat im Frühjahr 2021 mit acht Teilnehmerinnen begonnen.
Die etwa 100-stündige Maßnahme findet mit freundlicher Unterstützung der evangelischen Kirchengemeinde Stuhr im Gemeindehaus unter entsprechenden Hygienemaßnahmen statt.
Im Vordergrund der Schulung steht die Auseinandersetzung mit eigenen kritischen Lebensereignissen wie Abschied, Trauer, Krankheit, Sterben und Tod. Zur Unterstützung werden durch eine Kombination von theoretischem Wissen, praktischen Übungen und Reflexionsphasen, Fähigkeiten vermittelt, schwerstkranke und sterbende Menschen und deren Angehörige zu verstehen und zu begleiten.
Am 22. September 2021 endet der Kurs im Rahmen einer kleinen Feier.

- - - - - - - - - - - -  - - - - - - - - - - - -  - - - - - - - - - - - -  - - - - - - - - - - - -  

Der Hospizverein Stuhr e.V. ist auf Instagram vertreten.
Sie finden uns unter:
https://Instagram.com/Hospizverein_Stuhr_ev oder @hospizverein_stuhr_ev

Dort veröffentlichen wir aktuelle Bilder und Informationen von Veranstaltungen und Wissenswertes rund um den Verein.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.